ÖH Uni Graz ÖH Uni Graz

Startseite » Studiengebührenbefreiung

Studiengebührenbefreiung

Die Studiengebühren, die wegen Überschreiten der Toleranzsemester vorgeschrieben werden, können unter bestimmten Voraussetzungen erlassen oder rückerstattet werden.

Studierenden, auf die eine der folgenden Ausnahmen zutrifft, werden die Studiengebühren zwar von der Universität vorgeschrieben, sie bekommen sie aber auf Antrag erlassen bzw. rückerstattet:

 

ACHTUNG NEU: Ab dem 7. Jänner 2016 startet das neue Programm für den Erlass und die Rückzahlung des Studienbeitrages. Ab diesem Zeitpunkt muss der Antrag auf Erlass oder Rückzahlung des Studienbeitrages online gestellt und die Unterlagen elektronisch hochladen werden. Die Antragstellung erfolgt direkt über deine Visitenkarte in UNIGRAZonline unter dem Punkt “Erlass und Rückzahlung des Studienbeitrags”.

 

Bezug von Studienbeihilfe

Studierende, die im laufenden Semester Studienbeihilfe beziehen oder im vergangenen Semester bezogen haben, sind von den Studiengebühren befreit.

In UniGrazOnline muss dafür ein Antrag auf Erlass des Studienbeitrags oder ein Antrag auf Rückzahlung des Studienbeitrags ausgefüllt und folgende Unterlagen im System hochgeladen werden:

  • Studienbeihilfebescheid

Erwerbstätigkeit

Berufstätige Studierende, die ein Einkommen von mindestens der 14-fachen Geringfügigkeitsgrenze gemäß § 5 Abs. 2 ASVG (2014: € 5.534,34; 2015: € 5.683,72) nachweisen können, sind von den Studiengebühren befreit. Dabei wird immer das Einkommen des vergangenen Kalenderjahres herangezogen (im WS 2015/16 das Jahreseinkommen von 2014, im SS 2016 das Jahreseinkommen von 2015). Wenn der Antrag auf Befreiung zu Beginn des Sommersemesters gestellt wird, kann man sich daher für Sommer- und Wintersemester befreien lassen. Wird der Antrag zu Beginn des Wintersemesters gestellt, gilt die Befreiung nur für ein Semester, im folgenden Sommersemester muss ein neuer Antrag gestellt werden.

In UniGrazOnline muss dafür ein Antrag auf Erlass des Studienbeitrags oder ein Antrag auf Rückzahlung des Studienbeitrags ausgefüllt und folgende Unterlagen im System hochgeladen werden:

  • Einkommensteuerbescheid des vorangegangenen Jahres

Achtung: Wird die Geringfügigkeitsgrenze um nur 1 Cent unterschritten, können die Studiengebühren nicht erlassen werden, wird sie auch nur um 1 Cent überschritten, sind Kranken- und Pensionsversicherungsbeiträge zu bezahlen.

Schwangerschaft

Studentinnen, die während des betreffenden Semesters für mindestens zwei Monate aufgrund einer Schwangerschaft am Studium gehindert sind, werden die Studiengebühren erlassen bzw. rückerstattet. Voraussetzung dafür ist eine nachweisliche Verhinderung am Studium aufgrund der Schwangerschaft, das bloße Vorliegen einer Schwangerschaft reicht für die Studiengebührenbefreiung nicht aus.

In UniGrazOnline muss dafür ein Antrag auf Erlass des Studienbeitrags oder ein Antrag auf Rückzahlung des Studienbeitrags ausgefüllt und folgende Unterlagen im System hochgeladen werden:

Weitere Informationen zum Thema studieren mit Kind bekommst du unter studierendemitkind@oehunigraz.at.

Krankheit

Studentinnen, die während des betreffenden Semesters aufgrund von Krankheit für mehr als zwei Monate am Studium gehindert sind, werden die Studiengebühren erlassen bzw. rückerstattet. Dabei muss es sich um einen zusammenhängenden Zeitraum von mindestens zwei Monaten handeln, eine Befreiung wegen mehrerer kurzer Erkrankungen, die insgesamt mehr als zwei Monate dauern, ist nicht möglich.

In UniGrazOnline muss dafür ein Antrag auf Erlass des Studienbeitrags oder ein Antrag auf Rückzahlung des Studienbeitrags ausgefüllt und folgende Unterlagen im System hochgeladen werden:

Kinderbetreuung

Studierende, die ein eigenes Kind bis zum 7. Lebensjahr des Kindes bzw. bis zu einem allfälligen späteren Schuleintritt betreuen, werden die Studiengebühren für die Dauer der überwiegenden Betreuung erlassen. Voraussetzung dafür ist, dass der/die Studierende mit dem Kind am gleichen Wohnsitz wohnt und eine eidesstattliche Erklärung abgibt, dass er/sie für die überwiegende Betreuung verantwortlich ist.

Dabei gibt es zu bachten, dass das betreute Kind nicht zwangsweise das eigene Kind sein muss, sondern z.B. auch ein Stiefkind bzw. das des Lebensgefährten/der Lebensgefährtin sein kann. “Überwiegende Betreuung” bezieht sich nicht auf Krippen, Kindergärten und Co, sondern in erster Linie auf die Eltern/Erziehungsberechtigten. Wenn beide Eltern studieren, kann nur eine/r der beiden pro Kind den Erlass beantragen.

In UniGrazOnline muss dafür ein Antrag auf Erlass des Studienbeitrags oder ein Antrag auf Rückzahlung des Studienbeitrags ausgefüllt und folgende Unterlagen im System hochgeladen werden:

  • Geburtsurkunde des Kindes
  • Meldezettel des Kindes
  • Meldezettel des/der Studierenden

Weitere Informationen zum Thema studieren mit Kind bekommst du unter studierendemitkind@oehunigraz.at.

Behinderung

Studierende, bei denen einer Behinderung von über 50 % vorliegt, sind für die gesamte Dauer des Studiums von der Bezahlung der Studiengebühren befreit.

In UniGrazOnline muss dafür ein Antrag auf Erlass des Studienbeitrags oder ein Antrag auf Rückzahlung des Studienbeitrags ausgefüllt und folgende Unterlagen im System hochgeladen werden:

  • Behindertenpass des Bundessozialamts

Für Studierende mit einer Behinderung unter 50 % gibt es die Möglichkeit einer Studiengebührenbefreiung, wenn folgende Voraussetzungen vorliegen:

  • dauerhafte Beeinträchtigung einer Körper- oder Wahrnehmungsfunktion bzw. eine psychische Beeinträchtigung
  • finanzielle Bedürftigkeit, wenn die lebensnotwendigen Ausgaben, einschließlich derer, die im Zusammenhang mit der chronischen Erkrankung/Behinderung stehen, die monatlichen Einkünfte übersteigen
  • Absolvierung von mindestens 8 Semesterstunden in den vergangenen zwei Semestern (Bei Erstimmatrikulation ist dieser Nachweis erst nach den beiden ersten Semestern zu erbringen)

Die Befreiung ist über ein Online-Formular beim Zentrum Integriert Studieren zu beantragen. Weitere Informationen gibt es auf einem Infoblatt und auf der Website des Zentrums Integriert Studieren.

Präsenz- oder Zivildienst

Für Studierende die während eines Semesters (ohne Berücksichtigung der lehrveranstaltungsfreien Zeit) für eine Dauer von mindestens vier Wochen ihren Präsenz- oder Zivildienst ableisten, verlängert sich die beitragsfreie Zeit um ein Toleranzsemester.

In UniGrazOnline muss dafür ein Antrag auf Erlass des Studienbeitrags oder ein Antrag auf Rückzahlung des Studienbeitrags ausgefüllt und folgende Unterlagen im System hochgeladen werden:

  • Bestätigung des Militärkommandos bzw. der Zivlidienstserviceagentur

Auslandssemester

Für Studierende, die Studien- oder Praxiszeiten im Rahmen von Mobilitätsprogrammen absolvieren, verlängert sich die beitragsfreie Zeit um so viele Semester wie während des Studiums im Rahmen von Mobilitätsprogrammen im Ausland verbracht wurden.

In UniGrazOnline muss dafür ein Antrag auf Erlass des Studienbeitrags ausgefüllt werden.

Beurlaubung

Studierende, die vom Studium beurlaubt sind, müssen keine Studiengebühren zahlen. Während der Zeit der Beurlaubung dürfen aber auch keine Prüfungen absolviert oder wissenschaftliche Arbeiten eingereicht werden.

Weitere Informationen zur Beurlaubung findest du hier.